Handtuchregal

Wie auch in anderen Räumen, kann und sollte auch in einem Bad nicht auf ein Regal verzichtet werden. Es bietet Stauraum, schaut gut aus und sorgt im gleichen Zug dafür, dass der Raum seine Leichtigkeit nicht verliert. Wie ein Badregal im genauen aussehen soll, kann jedoch jeder selber entscheiden und sollte zum einen von Geschmack und zum anderen von der bisherigen Einrichtung abhängen. Ist man lediglich Mieter in einer Wohnung muss eine Montage, die eine Bohrung erfordert zuerst mit dem Vermieter besprochen werden. Dieser kann sich dafür oder dagegen entscheiden.

Auswahl beim Badregal

Ist man auf der Suche nach einem Badregal, wird man feststellen, dass die Auswahl sehr groß ist. So gibt es einerseits einzelne breite Bretter, die durch einen Dübel und eine lange Schraube an die Wand montiert werden. Andererseits gibt es Badregale, die nicht aus einer Fläche bestehen, sondern Menschhoch und dafür relativ schmal sind. Auch halbhohe Regale, die auf einen Schrank gestellt werden können, gibt es zur Auswahl. Da in einem Badezimmer zeitweise eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit entsteht, ist es wichtig, dass das Badregal dies aushält. Dies bedeutet, dass auch die Rückseite der Regale mit einem Funier bezogen werden sollten. Bei einem Badregal, dass aus Echtholz besteht, sollte darauf geachtet sein, dass die Lackierung das Holz vor der Luftfeuchtigkeit schützt, da es, vor allem wenn kleine Kinder mit im Haushalt leben, passieren kann, dass sich nach dem Baden oder Duschen Wasser auf dem Boden befindet. All diesen Vorkommnissen sollte das Badregal gewachsen sein, da es ansonsten aufquellen kann und somit nicht nur eine andere Optik, sondern auch an Funktionalität verlieren kann.

Verwendung der Badregale

In ein Badregal kann vieles untergebracht werden. Vor allem Handtücher, Duschtücher und Waschlappen bekommen darin einen Platz. Der Vorteil dabei ist, wenn man ein Badregal verwendet und darin die Sachen aufbewahrt, dass man selbst mit nassen Händen auf die Schnelle hineingreifen kann. Zudem kann man ganz oben auf dem Badregal die Putzmittel lagern, die für das tägliche oder wöchentliche Putzen gebraucht werden. Wichtig ist dabei allerdings, dass diese unzugänglich für Kinder sind. Wer im Badezimmer das Kind wickelt, kann darin auch Ersatzwäsche oder Windeln aufbewahren.

© araraadt – Fotolia.com